Dampfen

… und die Glückmomente

Dieser Artikel ist der Blogparade gewidmet und ich schreibe Dir heute meine Glücksmomente, die ich seit dem ich mit dem Dampfen angefangen habe, erlebt habe.

http://www.mered.de/dampferblogparade-2-gluecksmomente-teil-1-aufruf

Dampfen war erst für mich die Gelegenheit mit dem Rauchen aufzuhören und dann kam noch viel mehr dazu …

Dampfen – Glücksmomente – Vergangenheit

Ich dampfe seit 2012. Ja es ist der Wahnsinn, wie die Zeit vergeht. Eine E-Zigarette hatte ich allerdings schon 2008 von Ruyan, diese hat ausgesehen wie eine Zigarre, war in gold und es gab dazu leider nur Tabakkartuschen, die nicht wirklich geschmeckt haben. Also rauchte ich weiter.  2012 war dann der Umstieg. Geschmeckt hat es mir nicht, aber dann eines Tages im Mai, dampfte ich mit der Ego-T (Wow, das war damals die Beste), mein Erdbeer-Menthol und von da an, war es das ich nie wieder eine Zigarette geraucht habe. Wie ich mich dann weiter mit dem Dampfen beschäftigt habe, sind einige Neuerscheinungen gekommen, die die Ego-T um einiges erweitert haben. Ich denke da gerne an den C4 oder den Kangertech MT3 zurück oder die Biansi und die haben dann schon um längen besser geschmeckt wie das Tanksystem der Ego-T.

2012 war auch das Jahr, indem Dampfen18 entstanden ist, aus einer Idee heraus, und du siehst ja, was daraus geworden ist und er wird noch lange Zeit bleiben. Mein Glücksmoment 2012 war die Dampfermesse in Oberhausen. Dafür bin ich über 700 km gefahren, nur um mir dieses Feeling zu geben. Damals als Neuling des Dampfens konnte ich noch nicht nachvollziehen, wie die eingefleischten Dampfer sich um die Selbstwickelverdampfer Hersteller scharrten und den ein oder anderen Selbstwickelverdampfer mit nach Hause zu nehmen. Ich habe mir damals eine LavaTube schwarz und blau gesprengelt gekauft. Das war für mich einer meiner Glücksmomente, hatte diese doch schon einen Ohmmeter enthalten. Was ganz Neues. Ich weiß noch, das ich mir hier dann die ersten Aromen und Liquids gekauft habe und viele Freunde von FB getroffen habe. Dieser Glücksmoment ist immer noch im Gedächtnis. 2012 war für mich das Jahr, das ich mit dem Rauchen aufhörte, ein Glücksmoment.

2013 kaufte ich mir dann meinen ersten Selbstwickelverdampfer. Den Hades Dream, damals gab es noch keine Watte, sondern es wurde mit der Silikatschnur gewickelt. Das war für mich ein ziemliches Rumgefummel, bis das alles so ausgerichtet war, das die Wicklung passte und doch war es wieder ein Glücksmoment, wie Liquid noch besser schmecken kann. Ab diesen Zeitpunkt hatte ich dann nur noch im Job meine Fertigverdampfer

Wie dann unser Dampferstammtisch in Regensburg gegründet wurde, war ich mit eine von den Ersten. Jedes Monat wo dieser stattfindet, ist für mich ein Glücksmoment. Ist es doch so, das sich jeder von uns freut, seine Freunde mit demselben Hobby zu treffen. Zu lachen, zu fachsimpeln, Liquids und Aromen auszutauschen, oder sich den ein oder anderen Tipp für den Selbstwickelverdampfer zu holen.

Seit Ende 2013 mische ich selbst. Die ersten Ergebnisse schmeckten nicht, das gebe ich hier jetzt schon mal zu, aber nachdem ich mich dann mit der Materie mischen auseinandergesetzt habe. Wurden diese immer besser und es war ein Glücksmoment, das erste eigene Liquid in der Dampfe zu haben.  Das Wichtigste war aber auch , das es nach vielen Fehlversuchen dann endlich geschmeckt hat. Das erste Erdbeer/Menthol selbstgemischt in der Dampfe, das war ein Glücksmoment.

2014 verliessen mich die Fertigverdampfer und fanden ihren Weg in den Dampfer Flohmärkten und ich rüstete auf mit Selbstwickelverdampfern und mechanischen Akkuträgern. War es 2012 noch eine LavaTube, so dampfte ich in der Zwischenzeit mit der Vamo, Intaste 134 oder meiner Nemesis.

Angefangen von Flash e Vapor 2, dann  Kayfun. Das waren für mich Glücksmomente die ich wenn ich diese Selbstwickelverdampfer zum laufen beziehungsweise zum glühen gebracht habe, die Bestätigung waren. Das dampfen um Längen besser schmeckt, wenn dieser ein Selbstwickelverdampfer ist.

2015 war für mich persönlich ein Jahr voller Glücksmomente im Bezug auf das Dampfen im privaten Bereich nicht. So hatte ich vorher immer nur Clone im Gebrauch und ärgerte mich immer, das diese entweder sifften, die Schraube nicht passte oder das Glas zerbrochen war und so weiter.

Dann hatte ich ein Erlebnis, das mich zum umdenken gezwungen hat und ich eine Entscheidung getroffen habe, die mein Denken und Handeln geändert haben und ich dir in der nächsten Zeit so nach und nach meine Originalen Selbstwickelverdampfer vorstellen werde.

Es war so, das ich mir den Horizon Clone bei den Chinesen gekauft habe. Nun, wie es immer so ist, hatte dieser natürlich seine Macken. Die Luftzuführung blieb immer in der Dochtplatte stecken, das hatte zur Folge, das bei jedem befüllen des Tanks, es eine Sauerei gab.

Nachdem mir aber der Horizon zusagte, habe ich gespart und mir dann den Horizon in Original gekauft. Qualität hat ihren Preis, aber das Glücksmoment dazu ist unbezahlbar. Kein hängenbleiben, kein siffen und ein Genuss, da war er wieder, der so lang vermisste Glücksmoment. Wenn alles passt und du dich gemütlich zurücklehnst auf der Couch und dampfst.

Dampfen – Glücksmomente – Gegenwart

2016. Ich bin immer noch begeisterter Dampfer. Mein bester Glücksmoment in diesem noch jungen Jahr war, mein Vapor Giant V3. Dieser Selbstwickelverdampfer war mein Glücksmoment, wie ich diesen gewickelt und dann gedampft habe. Ein sehr guter Geschmack und ein sehr guter Flash. Da brauchst du als Dampfer nichts mehr. Aber auch die Hardware hat sich verändert und das Glücksmoment ist immer da, wenn ich mit meiner Evic vtc Mini mit 75 Watt meinen Vapor Giant V3, oder den Horizon dampfe. Es geht mir nicht darum, viele Wolken zu dampfen. Es geht mir in der Zwischenzeit um den Genuss. Dampfen hat soviele Glücksmomente, die ich nicht missen möchte und deswegen wird es immer wieder Glücksmomente geben. Ich fühle mich wohl mit der Dampfe und meinen Selbstwickelverdampfern.

Wenn ich am 23. April 2016 nach Stuttgart zur Dampfermesse fahre. Ich freue mich schon, auf die vielen Freunde von Facebook, die ich hier treffen werde. Natürlich werde ich das ein oder andere Liquid oder Aroma mit nach Hause nehmen. Aber vielleicht gibt es auch den ein oder anderen Selbstwickelverdampfer, der den Weg mit mir nach Hause antritt. Das ist noch nicht so sicher.

Liebäugeln würde ich mit dem Flash e Vapor V4 und wenn der Preis stimmt, könnte es schon sein, das dieser ein gutes Plätzchen bei mir zu Hause findet.

Die Umsetzung der Tabakrichtlinie im Mai können wir nicht mehr aufhalten. Sie kommt. ABER unsere Glücksmomente als glückliche Dampfer kann uns niemand nehmen.

Und jetzt bist du dran. Erzähle mir deinen Glücksmoment entweder als Kommentar oder als Gastautor.

Ich freue mich über euer Feedback.

Heute in der Dampfe „Mothermilk von Solubarome“

4 Gedanken zu „Dampfen“

  1. Hallo Sabine,
    jetzt „zappe“ ich grad noch mal alle Artikel der Blogparade für die Abstimmung durch und huuuuch. Du bist mir völlig durch die Lappen gegangen. Sorry.
    Mönsch, da hätt ich jetzt aber was verpasst. Interessante Geschichte. Da bist du ja gleich von Anfang an dabei gewesen, klasse.
    Vielen Dank, dass Du uns deine Geschichte erzählt hast. Ich wünsche Dir noch viele weitere Glücksmomente. Die großen wie die kleinen.
    Liebe Grüße
    Katrin

  2. Vielen Dank, dass du soviele Glücksmomente mit uns teilst. Es ist einfach schön zu sehen, wie spannend das dampfen ist.
    Als ich auf der Dampfermesse in Stuttgart war, habe ich nicht schlecht gestaunt. Das Dampfen ist für mich ja mittlerweile auch schon zum Hobby geworden, aber was es da für Geräte gab, das hat mich dann doch erstaunt. Bei dieser Vielfalt, die du ja auch schon teilweise durchprobiert hast, findet jeder umstiegswillige Raucher sein passendes Gerät.

    1. Da war ich leider nicht, auf der Dampfermesse. Aber dampfen ist für mich mein Hobby und was gibt es interessanteres als neue Aromen und Hardware zu testen.

  3. Liebe Sabine,

    Technik und Qualität der Geräte, persönliche Entwicklung von Fähigkeiten des Mischens und Wickelns, sich zurück lehnen und genießen sowie immer wieder auch Treffen und Austausch mit Dampfer*innen on- und offline bilden ein harmonisches Kaleidoskop an Glücksmomenten.

    Du hast Recht, wenn Du sagst, die kann uns keiner nehmen.

    Vielen Dank, dass Du mit diesem Beitrag an unserer Dampferblogparade teil nimmst.

    Möge die Zukunft Dir noch viele weitere Glücksmomente bescheren.

    Liebe kollegiale Dampfblogger-Grüße
    Kurbelursel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *