Korina 8 V8 Style von Ulton

Mein Lieblingsverdampfer seit einiger Zeit. Ja es ist ein Clone. Ich weiß habe ich doch vor einiger Zeit gesagt, mit dem Dilemma von dem nachgemachten Taifun BT das ich mir nie wieder einen Clone kaufen werde.

Doch dann erschien eine neue Firma auf dem Markt – Ulton.

Die Selbstwickelverdampfer musste ich ausprobieren, obwohl ich mir da keine Hoffnungen gemacht habe, das diese wie das Original 1:1 sind, habe ich es nicht lassen können, mir eine kleine Auswahl von verschiedenen Clonen zu bestellen.

Auf dem Bild siehst du meine Lieblingskombi. Korina V8 mit DooVPO Mod mechanische Box.

Also eines kann ich dir schreiben, die Wartezeit auf die neuen Selbstwickelverdampfer, das braucht schon so seine Zeit. Auf den ersten Korina 8 habe ich 6 Wochen gewartet. Doch das warten hat sich gelohnt. Endlich mal ein Selbstwickelverdampfer, bei dem fast alles funktioniert.

Die Verpackung ist ja genial. Es sind Plastik-Tuben, die ich normalerweise nur für meine Bohrer kenne und die bei uns in Deutschland teuer sind. Also wirf die Verpackung nie weg, kannst du gut für anderes nutzen. Ich nutze das für mein Bohrmaschinen-Zubehör.

Jedenfalls ist mit dieser Verpackung der Verdampfer gut geschützt und da geht nichts kaputt. Ich frag mich deswegen immer noch, wie konnte es sein, das meine Edelstahldochte als Bröseln zu mir nach Hause gekommen sind?

Na ja, die Edelstahldochte haben nicht gepasst, es waren Bröseln.  Das ist für mich nicht so relevant, denn ich nutze für meinen Korinna 8 eh nur Yarn.

Yarn ist eine Zellulose Faser aus Frankreich. Sehr saugfähig und guter Liquidfluss. Kann ich nur empfehlen.  Es ist wie eine Silikatschnur, jedoch da diese Faser aus Holz gewonnen wird, um vielfaches saugfähiger.

Quelle: Youtube.com – © suly Star Steam

Korina V8 – Unterschied zum Original

Nun, ich habe meinen Korina V8 dann mit zum Stammtisch mitgenommen. Ich wollte wissen, erkennt es jemand das es ein Clone ist. Die geübten Blicke meiner Dampferkollegen, haben es sofort herausgefunden. Das dies ein Clone ist. Nicht nur weil das Drip-Tip und der Tank in gelb ist, sondern ein ganz kleines Detail. Das nur die Besitzer eines Originals sehen können.

Die Luftzuführung!

Die Luftzuführung bei dem Clone ist kleiner wie bei dem Original. Das sind die einzigen Unterschiede. Nun, ehrlich gesagt, wenn ich nicht zu faul gewesen wäre, hätte ich den Tank und den DripTip gewechselt. Jedoch muss ich schreiben, das es dann schon gut ist, noch ein zweites Glas und Drip Tip zu haben, das ist dann in weiß.

Das ist im Lieferumfang alles mitenthalten, sowie natürlich O-Ringe und die passen sogar.

Korina V8 – Mein Fazit

Für das was ich hier geschrieben habe, muss ich sagen. Die Firma Ulton hat mich wirklich überzeugt. Die Clone sind hochwertig und gut verarbeitet. Sogar ein 510er Cape war mit dabei. Alles in einem, hat mich das schon sehr beeindruckt.

Wenn du weißt, das ich mit dem letzten Clone vom Taifun BT so richtig ins Klo gegriffen habe. Hier versteh ich nicht, das viele diesen Clone loben. Wahrscheinlich habe ich da dreimal hintereinander die Montags Charge erwischt. Aber na ja, aus Schaden wird man klug.

Ja, der Korina läuft und läuft. Säuft wie ein Loch, aber der Geschmack und der Flash einwandfrei. Ich habe eine Dual-Coil drinnen mit 0,3 Ohm Edelstahldraht und Yarn.

Für mich bis jetzt, der einzige Clone der bei mir „störungsfrei“ läuft beziehungsweise dampft. Aber so im Vertrauen, es gibt noch mehr Reviews von Selbstwickelverdampfern von Ulton.

Ich habe da noch so das ein oder andere zu Hause zum testen.

Von mir gibt´s dafür eine klare Kaufempfehlung. Der Korina V8 hat eine gute Qualität, alles in allem gut verarbeitet, und der Geschmack ist mehr als gut.

Heute in der Dampfe „Reddington

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.