Schlagwort-Archive: NomNom

Selbstmischen für Neueinsteiger…

… des Dampfens.

Es gibt immer mehr Umsteiger zur E-Zigarette trotz der TPD2!

Die meisten fangen dann direkt an ihr Liquid selbst zu mischen. Das hat natürlich auch mit dem Geldbeutel zu tun und es ist ja ganz leicht.

Viele Händler bieten sogenannte Bundle an, mit 0er Base und den dazugehörigen Nikotinshots. Es muss nur noch alles zusammengemischt werden, und schon ist diese fix und fertig und bereit für die Aromen.

Ich hatte vor einigen Tagen ein Gespräch mit einem Neudampfer und er sagte zu mir, na ja meine schmecken zwar aber da muss es doch noch mehr geben. Als nur Heidelbeere oder Apfel.

Das gibt es tatsächlich und wie wir uns weiter so ausgetauscht haben, habe ich bemerkt, das es zu diesem Thema noch einiges zureden gibt und deswegen möchte ich Dir heute einige meiner Aromen vorstellen, die ich immer zu Hause habe und die immer gut schmecken und eine geringe Dosierung haben.

So bekommst du überwiegend aus einer 10 ml Aroma-Flasche mindestens 200 ml Liquid.

Aroma ist nicht gleich Aroma

Wie ich mit dem mischen angefangen habe, war ich froh wenn ich Erdbeere/Menthol zusammen mischen konnte und all die Single-Aromen. Ganz einfach, es gab nichts anderes.

Heute ist es so, wenn du dich ein bisschen informierst und die FB-Gruppen durchstöberst, dann bekommst du schon andere Tipps, was es so alles für Aromen auf dem Markt gibt. Die für Neueinsteiger und auch für die „alten Hasen“ ein Must have sein können oder werden.

Meine Lieblingsaromen stelle ich dir heute vor, denn ich denke und weiß, das du bestimmt einige nicht kennen wirst.

Flavour Fairy, die Marke von Phantasmaroma. Leckere Aromen zum mischen von Liquid, die sofort nach dem anmischen dampfbar sind und es gibt hier leckere Kompositionen die jeder Neueinsteiger mischen kann und geniessen kann.  Das Beste ist aber, das hier eine geringe Dosierung zu einem leckeren Liquid gemischt werden kann.

  • Kiara – Vanillepudding mit Kiwi
  • Moonchild – Frischer Kuchen mit Frischkäse und Bananenscheiben
  • Lucrecia –  Grüner Tee mit Limette und Minze
  • Hakiri – Litschi mit dem Frischekick
  • Shella – Zitronenwaffel
  • Jaina – ein klassisches Kiba. Kirsche-Banane mit einem leichten Hauch von Frische
  • Yarenna – Prosecco mit Pfirsich und einem Hauch von Frische

Wenn du Frische magst, manch einer sagt dazu auch „Hirnfrost“, dann kann ich dir noch etwas leckeres empfehlen.

  • Kapkas Flava – Red Death – Rote Früchte
  • Kapka Flava – Mythoclast –  Mango mit Kokusnuss
  • Kapka Flava – Thorn – Grüner Tee mit Drachenfrucht und Granatapfel
  • Kapka Flava – Ice Breaker – Ananas
  • Kapka Flava – Super Good Advice – Leckerer Eiskaffee

Doch es gibt noch viel mehr zu entdecken, in der Welt der Aromen, die jeden Neueinsteiger begeistern können.

Komm mit mir mit!

Baker Flavour gehört zu meinen Lieblings-Aromen. Sie sind sehr ergiebig, genauso wie ich Flavour Fairy Aromen und das Wichtigste ist für mich, alle die ich bisher ausprobiert habe, schmecken.

Hier gibt es zwei verschiedene Kategorien, einmal die NomNom-Aromen und dann die Funda-Aromen und nicht zu vergessen, die Single-Aromen die ich für meine Liquid-Kompositionen nutze.

Pink Horse Aromen von Baker sind der Hammer.  Kleine Dosierung ein super Geschmack.

Meine Favoriten, die ich meistens zu Hause habe und die immer wieder in meiner Dampfe sind.

  • NomNom Lemon Tart Blur – Zitronenkuchen
  • Pink Horse – Blau
  • Pink Horse – Gelb
  • Pink Horse – Grün
  • Pink Horse -Funda  Leckere Limonade
  • Pink Horse – Einhorn Pups – Leckere Erdbeere mit einem Hauch Honig

Doch wenn du jetzt glaubst, wir wären schon am Ende mit leckeren Aroma zum selbstmischen.

Dann irrst du dich gewaltig. Wie gesagt, obwohl ich meine Liquids selbstmische, ist es meistens so, das nach einem Stammtisch ich fast nichts mehr mit nach Hause nehme. Das Problem ist das meine selbstgemischten Liquids mindestens 14 Tage reifen müssen, damit ich mit dem Ergebnis und der Mischung zufrieden bin.

Bei Meisterfids-Paff habe ich immer so die ein oder anderen Favoriten, die ich in meinen Stamm-Shops nicht bekomme und hier dann so ab und an bestelle. Dazu muss ich allerdings gestehen, das hier einige Aromen mit dabei sind, bei denen die Dosierung über 10 % liegt. Da diese meistens aus England oder den USA kommen.

  • Nebelfee – Piu Piu – Sauere Zitrusfrüchte mit dem Hauch Frische
  • Voodoo Clouds – Boston Cooler – Ein interessanter Mix, aus herb, Süss, scharf es ist Ingwer.
  • Dampflion – Green Lion – Limette mit Birne
  • The fated Pharmacist –  Don´t dripe and drive – Marshmellow geröstet

Du siehst also, es gibt viel zu entdecken. Auch als Mischanfänger kannst du von Anfang an, leckere Liquids mischen, die schmecken und das gewisse Etwas haben.

Aromen – Mein Fazit

Aromen sind meine Welt, und ich selbst mische mir immer meine Favoriten an, und die stehen dann immer griffbereit im Schrank.

Denn für dich als Neueinsteiger ist es wichtig, immer genügend Liquid zu haben. Mit den Bundles die viele Hersteller schon anbieten, ist es ein leichtes ein leckeres und schmeckendes Liquid herzustellen.

Hier spreche ich allerdings mit dem Bundle nur von der Base mit Nikotin.

Und das für einen Bruchteil der Kosten eines fertig gekauften Liquids. Denn irgendwann kommt der Zeitpunkt, das 10 ml Liquid ganz schnell weggedampft sind und wenn´s dann noch schmeckt, dann geht das ins Geld.

Also selbstmischen ist hier die Lösung. Ich hoffe dir damit einen kleinen Einblick in die Welt der Aromen gegeben zu haben. Es muss für den Neueinsteiger nicht immer nur Single-Aromen sein, sondern es gibt eine grosse Auswahl an leckeren und schmeckenden Aromen die mit wenigen Handgriffen zu einem leckeren Liquid verarbeitet werden können.

Heute in der Dampfe „Pegasus“ (selbstgemischt, Vanille-Pudding mit einem Hauch Erdbeere)