— was mich so bewegt. Das Jahr neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu, und ich werde heute  über das Thema Bunkerbase, das für einige die nicht vorgesorgt haben immer noch das große Thema ist. Oder für die Anfänger, die gemerkt haben, das mischen gar nicht so schwer ist und jetzt erst über die Bunkerbase erfahren haben.

Weiterhin werde ich dir meine Tops in Selbstwickelverdampfer und Akkuträger vorstellen und auch in meinen Augen Flops, die mich nicht überzeugt haben.

Vermehrt sehe ich in den Facebook-Gruppen das sich Umsteiger zur E-Zigarette fragend an die Mitglieder wenden und dann mit blöden, etnschuldige diesen Ausdruck bombadiert werden und die Frage zu dem Thema dann immer noch nicht beantwortet ist. Also da frage ich mich wirklich muss das sein.

Wir haben doch alle „klein“ angefangen, aber das vergessen die meisten. Als Anfänger finde ich ist es wichig, mit einem Backendampfer anzufangen und nicht mit einem „Scheunentor“, wo soviel Dampf kommt, das für einen Anfänger viel zu viel ist.

Bunkerbase

Ja die wird in der Zwischenzeit zu Wucherpreisen verkauft. Wer nicht vorgesorgt hat, muss sich jetzt mit den Niktinshots zufrieden geben!

Wirklich?

Nun, vergiß diese Wucherpreise. Es gibt noch andere Möglichkeiten, an Bunkerbase zu kommen, für einen „normalen“ Preis. Du  hast keinen Plan, dann schreibe mir.

Vor einigen Tagen ist mir ein Beitrag bei Facebook aufgefallen. Wo ich sagen muss, ich war richtig gehend geschockt. 1Liter Bunkerbase 48 mg für schlappe 220,– Euro.

Echt jetzt?!

Ich glaubte da erst an einen Scherz. Aber es war der volle Ernst des Verkäufers. Ja wenn du bedenkst, früher vor der TPD2 hat ein Liter Bunkerbase mit 48 mg Nikotin 45 – 55 Euro gekostet. Dann ist das doch pro Liter jetzt ein satter Gewinn.

Wenn ich dir einen guten Rat geben darf, kaufe nicht bei diesen „Halsabschneidern“. Schreib mir eine Nachricht und du bekommst das Richtige für dich und für einen guten Preis. Ich habe zur Probe bei diesem Anbieter bestellt und nach 5 Tagen war alles da, was mein Dampferherz begehrte, ohne irgendwelche Probleme. Sehr empfehlenswert.

Ich kann jetzt unbekümmert meine Liquids mischen, den meine Bunkerbase reicht mir locker für die nächsten 10 Jahre.

Aber für dich als mein Leser musste ich dort bestellen,um dir schreiben zu können. Funktioniert es, oder nicht.

TOP Verdampfer und Akkuträger

Dieses Jahr hatte ich einige schöne Momente mit neuen Selbstwickelverdampfern und Akkuträgern.

TOP Selbstwickelverdampfer

hierzu gehört der Coronna V8, dicht gefolgt vom Vapor Giant V5 s und das sind also meine Edel-Selbstwickelverdampfer.

Korinna 8 mit mechanischer Box

Der Coronna V8 hat bei mir keine Edelstahldochte. Ich habe diesen mit Yarn ausgestattet und beim nächsten Mal werde ich das mit Mesh-Röllchen ausprobieren. Geschmacklich gut und leicht befüllbar mit den richtigen Flaschen. Bei dem Coronna V8 benötigst du Flaschen die eine Spitze haben. Also mit den Chubby Flaschen gab es bis jetzt bei mir immer Pfützen. Habe daher extra für den Coronna V8 meine Spezialflaschen.

Auf den Bild seht ihr meinen Dovpo Akkuträger,  mit dem Clone Korinna. Ich habe mir aber in der Zwischenzeit das Original gekauft.

Da ich von diesem so begeistert war.

 

Der Vapor Giant V5s, ich habe den jetzt 2 Wochen und ich bin schwer begeistert. Leicht zu wickeln, Single-Coil Verdampfer. Schön die Watte in die Base reinstopfen, Liquid rein und losdampfen.

Viele haben ja geschrieben, das dieser pfeifen würde und siffen. Bei mir nichts, ich habe die Luftzufuhr offen, die O-Ringe mit Liquid benetzt und er säuft wie ein Loch. Der Geschmack war für mich überwältigend.

Da dampfe ich meinAllday, „Feldmaus“ und bei keinem Selbstwickelverdampfer denn ich bis jetzt hatte, habe ich eine Anisnote rausgschmeckt.

Dann den VG V5 s damit befüllt, und ich war nach dem ersten Ziehen mit meinem Allday richtig geflasht. Beim einatmen frucht und beim ausatmen kam dann die Anisnote.

Nun, mein Allday dampfe ich immer noch, aber bestimmt nicht mehr im VG V5 s. Diesen nutze ich momentan für meine süssen Liquids. Der Geschmack hat für mich das gewisse Etwas. So habe ich bemerkt, das mein Lemon Cheese Cake im VG leicht im Geschmack ist. Musste ich sofort nachbessern und jetzt schmeckt es wirklich gut.

Der Earthball und Dragonball von Funnytech begeistern mich immer noch. So kannst du diese entweder zum Tröpfeln nutzen, oder du befüllst den Tank mit deinem Lieblingsliquid. Geschmacklich sehr gut und es sifft nichts.

Die Kugelform ist ein bisschen gewöhnungsbedürftig, manche sagen das dieser scheuslich ist. Aber er hat doch irgendwas schönes wieder.  Er ist jedenfalls ein Hingucker ,wenn ich mit diesen unterwegs bin.

TOP Akkuträger

Dieses Jahr waren für mich Boxen im Vordergrund. Ich liebe meine Minikin V2 von Asmodus. Eine ist in Lila und die zweite im rotten Metal. Es sind leistungsstarke Akkuträger und  mit der Wischtechnik leicht einzustellen. Denn das ist der Vorteil einer Minnikin. Keine Knöpfe nur der Feuerknopf. Alles andere stellst du mit einem Wish ein.

Athena ein Squonker, der mich persönlich begeistert hat. Tröpfler waren gestern, jetzt hast du einen Tröpfler mit Bottem Feeder und pumpst mit Hilfe des kleinen Tanks in form einer 10 ml Flasche das Liquid direkt in den Tröpfler und dampfst. Der Tröpfler hat keinen festen Pin, sondern ist mit einem Pin ausgestattet, der hohl ist, da wird dann das Liquid in den Tröpfler gepumpt.

Dovpo mein mechanischer Akkuträger. Diesen habe ich bei ebay ergattert. Gesehen und der HwV war da. Vielleicht ist ja das Design nicht so deines, wie du im oberen Bild siehst. Aber mal was aussergewöhnliches.

Smok Alien meine Arbeitsdampfe. Robust und diese macht ihren Dienst. Mindestens schon 5 x runtergefallen. Nichts verbogem, Display in Ordnung. Sehr robust und mit einem Flashi Clone in Edelstahl bestückt. Schaut nicht stylisch aus, aber für mich das Wichtigste, funktioniert.

Flops

Auch die gab es leider bei mir bei den Selbstwickelverdampfer. Dazu gehört leider der Taifun BT. Ich habe diesen mindestens 20x gewickelt. Die Watte gestopft und dieser wurde immer heiß. Schade, so liegt dieser momentan immer noch im Schrank und wird demnächst verkauft.

Vielleicht findet sich ja doch noch ein Kenner oder soll ich lieber schreiben einen Könner. Der mit diesem System klar kommt. Ich habe es leider nicht geschafft, diesen so zu wickeln, das er mir nicht trocken läuft.

Irgendwann kommt dann der Zeitpunkt das dieser im Schrank verschwindet, weil es keinen Spaß macht, diesen Selbstwickelverdampfer zu nutzen.

Iron Maiden von Hellvape, ein 30 mm Selbstwickelverdampfer. Dieser hat mich nicht überzeugt. Da dies ein Stecksystem war, hatte ich immer das Glück, das das ganze Liquid in der Tasche ausgelaufen ist. So gesehen, ein guter und schmeckender Selbstwickler. Jedoch bin ich hier freiwillig auf 0er Liquid gegangen, da dieser einen mächtigen Durchzug hatte.

Was waren deine Top Akkuträger und Verdampfer?

Heute in der Dampfe „Bauernopfer“

 

 

 

 

 

In der niedrigen Preisklasse habe ich meine Favoriten gefunden, wie den Pharaoh Tankverdampfer und von Wotofoo den Troll und den Sapor als Tankverdampfer.

Schade finde ich es nur, das bei den Selbstwickelverdampfern von Wotofoo das Tankvolumen ein bisschen wenig ist, jedoch ist der Geschmack sehr gut.

 

 

 

 

Incoming search terms:

  • bester rta verdampfer 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.