Dampfer und die sozialen Netzwerke

Na du wunderst dich sicherlich, warum ich heute so eine Überschrift schreibe. Der Grund ist ziemlich schnell erklärt und ich möchte dich auf diesem Wege fragen:

Wie findest du Dampfer und die sozialen Netzwerke?

Ich habe festgestellt und deswegen bin ich nur noch einmal am Tag auf Facebook und Co. das es bis auf einige meiner Gruppen, bei denen es unterhaltsam ist, zu lesen und mit zu kommentieren.

Und es mir richtig Spaß macht, mit zu kommentieren. Geht mir in manchen anderen Gruppen die Hutschnur richtig hoch.

Nun, ich hab mich schon aus einigen Gruppen entfernt. Es ist einfach viel zu viel geworden, mit dem bitteren Beigeschmack.

Manchmal denke ich mir wenn ich die Posts und die Kommentare dazu lese. Sind das Erwachsene oder kleine Kinder. Einer stellt eine Frage zu einem Verdampfer und anstatt das zu beantworten, kommen irgendwelche Antworten die dem Neudampfer wieder nicht weiterhelfen.

Oder es wird in Aktionen Hardware verkauft. Na da habe ich auch schon das ein oder andere ersteigert bei meinen FB´lern. Denen ich vertraue und die mich noch nie über den Tisch gezogen haben.

Aber es gibt genügend, die Ware anbieten und sie nicht haben, das Geld nehmen und nie abschicken.  Wie auch? Von einem Tag auf den anderen verschwunden sind und nie wieder auftauchen und der Verkäufer auf seinen Kosten sitzen bleibt.

Deswegen wird die Dampfer Blacklist immer länger. 🙁

Ist das eine Art, einen anderen Dampfer abzuzocken. Oder auf der Messe einfach mal schnell eine Dampfe geklaut. Ich sag immer, entweder ich kann es mir leisten, diese Hardware zu kaufen oder ich spare dann solange, bis ich es mir kaufen kann.

Finde es schade, das sich die Community so verändert hat. Vor einiger Zeit haben sich die Dampfer noch gegenseitig unterstützt, und auch hilfreiche Antworten gegeben. Jedoch hat es sich irgendwie verändert, und nicht zum positiven

Und dann die sogenannten Promoter. Früher war das sponsern. Blogger und Youtuber bekamen die neueste Hardware und die neuesten Liquids um darüber zu berichten. Wie dieser Selbstwickler funktioniert. Die Vorteile und die Nachteile. Ich fand das immer sehr spannend.

Auch die Liquid Test´s fand ich immer gut.

Aber der Markt ist ja auch überschwemmt mit den Shortfills. Ja und manchmal denke ich mir, meine persönliche Meinung. Wissen die überhaupt was sie da verkaufen?

Dazu mal eine kurze Geschichte.

Eine Gruppe, deren Namen ich jetzt nicht nenne, wollte Liquid-Reviews haben. Ich hatte ein 120ml Liquid zu Hause, von einem gehypten Liquid. Das ich dann ehrlich wie immer getestet und bewertet habe.

Uiii, ehrliche Meinung ist nicht erwünscht. Es schmeckte undefinierbar und das was als Frucht drinnen sein sollte, konnte ich und meine Freunde vom Stammtisch nicht raus schmecken. Oh Mann war das ein Shitstorm. Ich war 5 Tage nicht mehr auf Facebook. 🙂

Nun heute ist es so, das sich viele Promoter schimpfen. Keine Webseite, keinen Youtube-Kanal oder Instagram oder irgendwelche andere Social Netzwerke haben. Na, es gibt nicht nur Facebook. Sondern diese wollen nur abgreifen.

JA das Beste kommt ja noch und dann verkaufen manche diese zum gleichen Preis wie im Offi oder vom Online-Shop.

Mit dem Ergebnis, das wir die Blogger und Youtuber fast nichts mehr bekommen. Finde ich schade, für die die vorher was bekommen haben.

Ich habe nie dazu gehört und es ist gut so. Denn alles was ich hier vorstelle, habe ich mir entweder selbst gekauft oder von meinen Freunden und meinem Stammtisch probieren dürfen.

Jetzt endlich haben es die Händler auch gespannt, das nicht jeder Promoter ein Promoter ist. Somit bekommst du wie ich als Blogger meistens eine Absage, wenn du diese anschreibst und fragst. Ob du eine kleine Probe von dem Liquid oder Aroma haben könntest.

Verstehe ich!

Denn ich würde es auch nicht anders machen.

Dampfer und die sozialen Netzwerke – Thema Liquid

Ja dazu habe ich leider noch jede Menge zu schreiben. Der Dampfer braucht sein Liquid um dampfen zu können. Es gibt zigtausende Aromen und Mischungen die dem ein oder anderen schmecken. Jedoch gibt es auch ein paar Fehlkäufe, die wieder verkauft werden. Da sagt ja niemand was.

Aber haben es manche Dampfer wirklich so nötig, irgendwelche Substanzen in das Liquid zu geben!

Warum auch immer!

Oder Originale Liquid zu strecken und dann zum selben Preis zu verkaufen wie beim Offi um die Ecke oder im Online Shop.

He, ich frag mich echt,

  • was geht hier ab?
  • Was soll das?

Entweder ich verkaufe mein Liquid weil´s mir nicht schmeckt oder ich mich über dampft habe. Aber doch nicht mit diesen Machenschaften.

Wer das macht, spielt mit der Gesundheit der Dampfer und auch mit dem Ruf der Hersteller. Stell dir vor, du kaufst dir so was und denkst dir dann. Mhhh, das schmeckt aber leer, dann erzählst du das den anderen Dampfern und so weiter und so weiter.

Wenn du dann keine Möglichkeit hast, das von einem anderen Dampfer zu probieren. Dann ist das Liquid bei dir durch, obwohl es dir vielleicht geschmeckt hätte. Wäre es nicht nochmal aufgefüllt worden.

Und ehrlich, seitdem ich so was immer wieder auf FB mitbekommen habe. Schau ich zwar immer in die Dampfer Whitelist.  Meistens komme ich zu dem Entschluß ,es selbst im Offi oder im Online Shop zu kaufen und wenn´s mir nicht schmeckt, dann tausche ich zwischen meinen Freunden.

Und gut ist es.

Dampfer und die sozialen Netzwerke – Mein Fazit

Ich persönlich für mich habe entschieden, das ich zwar immer noch auf FB in diversen Gruppen sein werde. Wenn Fragen geschrieben werden, bei denen ich mich auskenne. Werde ich diese so gut wie möglich beantworten.

Jedoch werde ich meine Zeit wieder mehr dem selbst mischen von meinen Liquids widmen. Denn ehrlich, was da so alles abgeht. Brauche ich nicht wirklich.

Leben und Leben lassen. War immer schon meine persönliche Meinung.

Und das sich Ehrlichkeit auszahlt, habe ich gestern erlebt. Und wenn das jeder so machen würde, wäre die Welt ein bisschen besser.

Habe mir ja von OWL die Hirnfrost Shortfills gekauft. Probiert, für gut befunden und dann gleich nochmal zugeschlagen. Da diese eine interessante Aktion hatten beziehungsweise immer noch haben.

2 für 1. Einmal kaufen und eines geschenkt.

Ok ich bestellte nochmal, je 2x 3 Sorten und angekommen sind nur 6 Flaschen. Der Kundenservice war nett und freundlich. 2 Tage später hatte ich Post. Tja da waren jetzt 12 Flaschen drinnen.

Natürlich hätte ich sagen können. OK alles klar. Ich behalte die und sage nichts.

Aber so bin ich nicht, bin ein ehrlicher Mensch und ich weiß, das es die Händler nicht leicht haben. Auf ihren Gewinn zu kommen. Also nochmal angeschrieben. Das ich zu viel bekommen habe. Da ich allerdings keine Lust hatte. Die 6 Flaschen zurück zu schicken. Machte ich dem Händler ein Angebot die zu viel gelieferten Flaschen zu bezahlen.

Tja und dann kam etwas, was mich immer noch freut. Die Firma schrieb mir, das sie mir weil ich so ehrlich war und warten musste, die Flaschen schenken.

Dazu kann ich immer nur noch schreiben, ein herzliches Dankeschön dafür. Und es gibt mir die Bestätigung.

Ehrlichkeit zahlt sich aus

Denke mal darüber nach und ich freu mich auf deinen Kommentar

Heute in der Dampfe “Gentl” (Sauere Zitrone mit Hirnfrost)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.