Was ist ein mechanischer Akkuträger?

Ein mechanischer Akkuträger ist ein Akkuträger ohne Elektronik. Hier kannst du nichts einstellen, wie bei der VamoV5 oder der Evic. Die mit allen technischen Details ausgestattet ist.

Wenn die Vamo V5 oder die Evic runterfallen, beziehungsweise unglücklich auf den Boden fallen, kann es passieren, das alles defekt ist. Meine Evic hat den Sturz auf die Fliesen nicht überlebt. Die Steuereinheit ist gebrochen und die Akkuhülse hatte Dellen. Die Akkuhülse war nicht das Problem, aber die Steuereinheit. Es gibt diese nachzukaufen, jedoch hat mich der Preis abgeschreckt und deswegen bin ich auf mechanische Akkuträger umgestiegen.

mit Expromizer 1,2 Ohm
mit Expromizer 1,2 Ohm

Mechanische Akkuträger sind ungeregelt. Es gibt diese in verschiedensten Ausführungen. Meine sind nur ausgestattet mit „Popo-Taster“. Es gibt noch welche die seitlich den Feuerknopf haben, oder vorne am Akkuträger.

Hier seht Ihr den Caravella Mod (Clone) mit dem Expromizer,der auf 1,2 Ohm gewickelt wurde und schon mächtig Dampf machte.

In der Zwischenzeit dampfe ich nur noch unter 1,0 Ohm, mit den mechanischen Akkuträger.

Mechanische Akkuträger – Welche Akkus verwenden?

Es gibt verschiedene Ausführungen von mechanischen Akkuträgern. Ihr könnt diese entweder mit 18350er Akkus betreiben, oder 18500 oder 18650er und jetzt neu in 26650er Modus dampfen.

Diese Akkus müssen eine hohe Spannung vertragen. Die Akkus die in eine Evic passen beziehungsweise genau richtig sind für diese, dürfen nicht bei den mechanischen Akkuträger angewendet werden.

Der Grund hierfür, die bringen es nicht. Wenn schon Subohm, mechanischer Akkuträger – dann bitte auch die richtigen Akkus verwenden.

Wie zum Beispiel diesen, ich benutze den selbst in meinen mechanischen Akkuträger und bin damit vollends zufrieden. Die Leistung bringt es.

Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, was für einen  Akku Ihr für euren mechanischen Akkuträger benötigt, fragt nach. Entweder bei FB, oder den Händler, er wird Euch beraten, was für einen Akku Ihr benötigt.

Hier gilt es, habt keine Scham. Jeder von uns hat einmal mit der Ego angefangen, und jeder hatte die gleichen Fragen wie du vielleicht jetzt.

Mechanischer Akkuträger wird heiss

Jetzt heisst es Ursachen finden. Ich hatte das einmal, aber da habe ich vergessen, den Feststellring so zu drehen, das dieser nicht mehr feuert, so feuerte der mechanische Akkuträger in der Hosentasche weiter. Es wurde ziemlich heiß.

Im mechanischen Akkuträger die IMR verwenden, oder Konion,die besten gibt es von Samsung.

Es kann sein, das der mechanische Akkuträger einen Kurzschluss hat. Wenn Ihr das Gehäuse öffnet, und der Akku ist sehr heiss. Unbedingt ins Freie damit und warten bis dieser abgekühlt ist.

Ihr könnt noch versuchen, diesen wieder zu laden, in den meisten Fällen funktioniert das noch und er hält wieder.

Mechanischer Akkuträger – Welche Wicklung

Ja das ist ein sehr interessantes Thema. Haben die „normalen“ Verdampfer eine Ohmstärke von 1,5 Ohm bis 2,5 Ohm.

Kann der mechanische Akkuträger mit SubOhm sehr gut umgehen. Jedoch möchte ich an dieser Stelle warnen. Subohm ist nicht für Anfänger geeignet.

Meine Selbstwickler dampfen  von 0.5 Ohm bis 0,9 Ohm. Darunter wickle ich nie. Weil mir dann der Flash fehlt. Es gibt nur noch Dampf, aber der Geschmack bleibt auf der Strecke.

An dieser Stelle ist noch anzumerken, das Ihr mit der Nikotinstärke eueres Liquids rasend schnell nach unten kommt. Der Geschmack und der Flash sind so stark, das Dir dann locker 3 mg ausreichen.

Welchen mechanischen Akkuträger kaufen?

Das liegt im Auge des Betrachters und dem Geldbeutel. Für den Anfang macht ein Clone seine Aufgabe genauso gut wie ein Original.

Wenn du dann überzeugt bist, das der mechanische Akkuträger genau das Richtige für Dich ist, kannst du Dir immer noch ein Original kaufen.

Empfehlen kann ich persönlich den Sting X ein einfacher und stylistisch schöner mechanischer Akkuträger.

Den Panzer Mod, oder den Sir Lancelot. Alle haben einen „Popo-Taster“ und sind in der Handhabung leicht.

Mein Lieblingsstück ist der Flip V3 ein mechanischer Akkuträger der ein Clone ist, der aber seine Dienste gut macht und der Hingucker ist.

in meiner Sammlung.

Mechanischer Akkuträger – Nemesis

Nun, ich kann diesen nicht empfehlen. Ich habe selbst den Nemesis, aber auch nachdem ich diesen auf Magnete umgebaut habe, ist dieser mechanische Akkuträger nicht mein Ding geworden.

Mit Magneten könnt Ihr manche Akkuträger ausrüsten und so benötigt dieser mechanische Akkuträger keine Feder mehr.

Meine mechanischen Akkuträger haben fast alle einen Magnettaster. Weil dieser so besser funktioniert.

Aber das liegt alles bei Euch, wie Ihr euren mechanischen Akkuträger benutzen wollt.

Mein Fazit zu den mechanischen Akkuträgern ist:

Es sind neben dem IStick meine mechanischen Akkuträger. Diese sind widerstandsfähig und stossfest. Manch einer meiner mechanischen Akkuträger hat schon den ein oder anderen Kratzer, aber sie funktionieren. Und das ist für mich immer noch das Wichtigste.

Heute in der Dampfe „Mystery“

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.