Mein Experiment….

…Liquid selbst herstellen

Wie ich gestern schon in meiner Fanpage von Facebook geschrieben habe. Wagte mich gestern an das Experiment mein Liquid selbst herzustellen.

Letzten Samstag war unser 1.tes Dampfertreffen in Regensburg, und viele meiner Dampferfreunde haben mich überzeugt, das Liquid mischen auch für Anfänger gar nicht so schwer ist.

Ich wurde neugierig. Na, so 5 ml am Tag verdampfe ich schon, und ich habe auch bemerkt, das Liquid ganz schön den Geldbeutel strapazieren können.

Ich wage mich jetzt also an mein Experiment aus Aroma und Base ein Liquid zu mischen, das schmeckt und gut dampfbar ist.

Also gesagt getan. Ich habe mir eine Base mit 12 mg Nikotin besorgt. Dazu noch Aromen. Fälschlicherweise habe ich geschrieben, das ich Erdbeer Aroma und Waldmeister Aroma mit Menthol mischen wollte.

Aber da habe ich den „Einkaufszettel“ für die Dampfer-Messe und meine tatsächlich gekauften Aromen vertauscht.

Mein erstes selbstgemischtes Liquid ist Himbeere, das Aroma ist von Perfumers Apprentice (US).

Liquid selbst mischen – Die Vorbereitung

Ein bisschen nervös war ich schon, so habe ich dann alles auf den Tisch gestellt. Die Base, das Aroma, Verdünner, Lebensmittelfarbe.

Wie ich das so alles gesehen habe, ist es mir eingefallen, was ich mir eigentlich noch besorgen wollte.

Flaschen!

Not macht erfinderisch. Die leeren Liquidflaschen wurden sorgfältig ausgespült und dann wurde es ernst.

Mein armer Daumen!

Kläre ich gleich auf. Ich habe mir eine 10 ml Spritze aus der Apotheke mit Kanüle besorgt, was ich dabei nicht bedacht habe, diese hat eine Spitze.

Könnt Ihr Euch vorstellen, was mir passiert ist?

Ich erzähle es Euch. Ich habe erst die Handhabung der Spritze geübt,  mit Wasser.

Die ging aber auch ein bisschen schwer.

So machte ich „Trockenübungen“.

Die linke Hand hielt das Fläschchen fest, damit es ja nicht umkippt. Warum, ich bei den „Trockenübungen“ schon das Fläschchen in der Hand hatte, ist mir immer noch ein Rätsel.

Dann kam Berti, mein Hund.

Habe nur kurz weggesehen, was ihm jetzt wieder einfällt an Unsinn. Dann war es passiert.

Ich habe mir die spitzige Kanüle von oben in den Daumen gestochen, und unten schaute diese wieder raus.

Das war dann Piercing für Anfänger!

Der Schmerz legte sich nach einiger Zeit, ein Pflaster für den Daumen und ich machte erstmal die Tür zu und widmete mich wieder meinen Experiment.

Bloss keine Störungen mehr, ich brauche ja schliesslich noch meine Finger.

Habe dann die alte 5ml stumpfe Spritze benutzt, und mir 10 ml Base in das Fläschchen eingefüllt. Danach 1 % von dem Aroma Himbeere hinzugegeben.

Das Aroma ist sehr intensiv und ich wollte für den Anfang nicht zu viel dazugeben. Ich schüttelte das Fläschen und probierte kurz mit meinem Tröpfelverdampfer, wie es gelungen ist.

Da musste noch etwas Aroma rein, habe ich dann auch getan und der Geschmack und der Flash war schon sehr gut.

Mit dem Tröpfelverdampfer schmeckt das noch intensiver, also Kanger ProTank betankt und gedampft.

Puhhh, das ist mir zu stark. Aber ich habe ja vorgesorgt und habe mir einen Verdünner besorgt.

Ein paar Tropfen des Verdünners in das noch halbfertige Liquid getropft und dann noch mal alles gut durchgeschüttelt und wieder probiert.

Ja jetzt sind wir auf der richtigen Spur. Sehr gut, aber die Farbe, ist ziemlich blass.

Der Clou an der ganzen Sache, Lebensmittelfarbe. Für die Optik.

Himbeere – Rot.

1 Tropfen Lebensmittelfarbe mit dazu geben und schütteln.

Ergebnis:

Schönes rotes Liquid mit Himbeergeschmack, schmeckt sehr gut und der Flash wow.

Werde ich weitermachen, wenn die  gekauften E-Liquid weg gedampft sind.

Obwohl ich mir nicht sicher bin, das ich mir noch ein leckeres Himbeer-Liquid mischen werde.

Experiment – Mein Fazit

Es lohnt sich, selbst zu mischen. Meine Kosten waren:

  • 100 ml Base 12 mg  6,00 Euro
  • 100 ml Verdünner 3,99 Euro
  • 10 ml Aroma 3,50 Euro
  • Lebensmittelfarbe im 4er Pack 9,70 Euro (hält ewig)
  • 10 ml Liquid für ca. 0,65 Euro.

Ein Unterschied der sich sehen lassen kann.

Und es schmeckt. Die Base habe ich als PG gekauft. Es gibt aber andere Mischungsverhältnisse auch.

Das nächste was ich machen werde, ist mir Leer-Flaschen, stumpfe Spritzen und einen kleinen Messbecher kaufen.

Freue mich auf euer Feedback

Mit dampfenden Grüßen

Sabine

 

Author: Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.