Ego-T

Starterset Ego-T

Was ist denn nun alles enthalten in Ihrem Starter-Set:

2 x Akku 1100mAh
2 x Verdampfer
5 x Tankdepots
1 x Ladekabel für USB und für die Steckdose
1 x Etui

Die Akku´s sind das „Herzstück“ der Ego-T.

Bitte beachten Sie auf jeden Fall, das die Akku´s mindestens 900mAh, bis 1100mAh bei Ihrem Ego-T Starterset haben sollten.

Es gibt auch noch Akkus mit 350mAh und 650mAh. Für „zwischendurch“ geeignet oder für zu Hause. Der Akku hält nicht so lange wie bei den Großen, ist ja auch verständlich.

Diese Akkus haben allerdings nicht die Leistung und Ausdauer die Ihnen 900er oder 1100er oder sogar 1300er bieten können.

Sonst haben Sie nicht viel Freude an Ihrem neuen Ego-T Starterset.

Wenn Sie sich dann noch für andere Verdampfer interessieren und ausprobieren möchten, kann es sein, das die niedrigen Spannungen keinen oder ganz wenig Dampf erzeugen.

Bitte beachten Sie aber auch, das es Ego-T Starter-Sets gibt, die Watte Verdampfer beinhalten. Das hat nichts mit der Qualität von dem Starter-Set zu tun.

Jedoch finde ich das es für Anfänger schon ein bisschen gewöhnungsbedürftig ist, wenn der Dampf warm ist.

Auf diesen Verdampfer-Typ werde ich in den nächsten Artikeln mehr darüber schreiben.

Das befüllen mit dem Liquid funktioniert ein bisschen einfacher, da Sie nur auf die Watte träufeln müssen und bei dem anderen Verdampfer dieses in das Tankdepot geben. Dann dieses auf den Verdampfer stecken, ein bisschen ruhen lassen und langsam ziehen.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist es so, das die Preise für das Ego-T Starterset enorm gefallen sind.

Wenn ich bedenke, das ich für mein Ego-T Starterset damals im Dezember 2011 über 70,– Euro gezahlt habe.
Sind diese heutigen Preise der Wahnsinn.

Für jeden Umsteiger ist es jetzt möglich, sich für kleines Geld dieses Starter-Set der Ego-T zu kaufen.

Was ich persönlich gut finde.

Die Ego-T besticht durch Ihre Form.

Die Ego-T wird in der Regel mit einem schwarzen Akku ausgeliefert. Jedoch gibt es jetzt auch schon Ego-T in Edelstahl-Optik.

Sie ist handlich, und nachdem in jedem Starterset 2 Ego-T vorhanden sind, ist das heutige Preis-Leistungsverhältnis mehr als gut.

Diese 2 Akku´s benötigen Sie auch. Eine dampft und eine wird wahrscheinlich genauso wie es bei mir war, am laden sein.

Wenn Sie das erste Mal Ihre Ego-T benutzen, und es funktioniert nicht. Der Akku hat eine 5klick Schaltung.

Sollten Sie also bei Ihrer Ego-T den Schalter bzw. Knopf betätigen und es funktioniert nicht. Dann müssen Sie den Knopf 5x klicken und schon funktioniert Ihre Ego-T einwandfrei.

Das passiert vielen, ist aber nicht schlimm, wenn man weiß wie´s funktioniert.

Jedoch empfehle ich Ihnen, aus meiner Erfahrung heraus, sich zu dem Ego-T Starterset noch einen anderen Verdampfer zulegen sollten.

Ich empfehle Ihnen hierzu einen CE 4 V2 mit langen Dochten.

Das ist ein Verdampfer, denn Sie bequem auf die Ego-T aufschrauben und somit von Anfang an, ein gutes Dampfgefühl haben.

Der Vorteil liegt hier klar auf der Hand:

Sie brauchen keine Angst zu haben, das Ihr Verdampfer sifft, also irgendetwas ausläuft.

Das befüllen des CE4 ist auch ganz einfach.

Dazu entfernen Sie erst das Mundstück, drehen Sie dieses einfach heraus. Dort sehen Sie dann auch den Verdampfer. Sie nehmen Ihre Liquidflasche und träufeln das Liquid seitlich ein.

Lassen Sie das Liquid an der Seite runterlaufen. Warten ein bisschen, bis das sich der Docht bzw. die Dochte vollgesaugt hat, und dann auf die Ego-T aufschrauben und losdampfen.

Der CE4 hat ein Fassungsvermögen von 1,6 ml. Träufeln Sie Ihr Liquid bis zur Füllmarke auf. Höher würde ich das nicht tun, denn dann kann es sein, das der Verdampfer nicht mehr „zieht“.

Lieber weniger, nachträufeln müssen Sie sowieso.

Also beim Fortgehen nicht vergessen, die Liquidflasche mitnehmen.

Somit ist die Ego-T das Starterset für wenig Geld sehr gut für Dampfanfänger geeignet.

In diesem Sinne

wünsche ich Euch gutes Dampfen

Sabine

Kategorien: Startersets

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.