Kanger T3 – Clearomizer

Kanger T3 – Clearomizer

Der Kanger T3 ist ein Produkt von der Firma Kanger.

Kanger ist bekannt für viele Produkte rund um die E-Zigarette.

Ein Clearomizer denn ich durch Zufall wie schon so oft, auf einen meiner Lieblingsshops gefunden habe, weil ich mit meinen CE4 Verdampfern leider  Pech hatte und diese warum auch immer, gleich nach dem Befüllen kokelig geschmeckt haben.

Es kann schon sein, daß manchmal einige oder einer dieser CE4 Verdampfer nicht funktionieren. Aber ich hatte das Pech, das von 5 Stück nur Einer funktionierte. Und das ist wirklich mehr als ärgerlich.

Da ja diese auch vom Umtausch ausgeschlossen sind.

Also machte ich mich auf die Suche nach Alternativen.

Das Preis-Leistungsverhältnis sollte stimmen und ich wollte unbedingt einen Clearomizer bei dem ich auch die Verdampferköpfe austauschen kann.

Natürlich, war hier der Gedanke: Vivi Nova.

Jedoch ist es so, wenn man Dampfer ist, sowie Sie auch, dann ist man schon mal auf der Suche nach etwas anderen.

Doch dann habe ich etwas für mich Neues entdeckt und auch gekauft.

Was ist der Unterschied von einem Kanger T3 und einem CE4?

Der Kanger T3 hat austauschbare Verdampferköpfe, beziehungsweise Heizwendel.

Kennen wir ja auch schon bei den neueren CE5 Verdampfern und der Vivi Nova.

Das hat den Vorteil, das ich diese austauschen kann, ohne den ganzen Clearomizer entsorgen muss.

Ein Fassungsvermögen von 3 ml. Also groß genug um gut dampfen zu können.

Jetzt kommt aber das Besondere an diesem Kanger T3.

Der Heizwendel sitzt unten, d.h. dieser benötigt keine Glasfaserdochte mehr.

Dieser Kanger T3 wird von unten befüllt. Abschrauben des Heizwendels, den Verdampfer ein bisschen schräg halten, damit nichts ins Mundstück läuft.

Ja ich weiß von was ich da schreibe, das habe nämlich ich gemacht, nicht schräg gehalten, reingefüllt und dann ist es am Mundstück wieder rausgelaufen.

Das war nicht so gut.

Ich dampfe den Kanger T3 schon seit einer Woche, und ich konnte kein Kokeln feststellen.

Das Zugverhalten ist meiner Ansicht nach, leichter wie bei einem CE4 Verdampfer und es lässt sich gut auf Ego-Akkus dampfen.

Besser aber noch auf einer LT, dazu benötigen Sie allerdings einen Adapter.

Hier zeigt der Kanger T3 wieviel Dampf er tatsächlich macht. Mit viel Spaß.

Ich habe mir auch das Vorgänger-Modell den Kanger T2 gekauft. Dieser hat noch Dochte und der Verdampferkopf ist auch auswechselbar.

Dieser Kanger T2 ist gut, jedoch funktionierte dieser nicht mit meinen Ego-Akkus, obwohl diese geladen waren, bekam ich nur sehr wenig Dampf.

Geschmacklich einwandfrei und deswegen dampfe ich diesen jetzt auf einen Ego-Twist Akku.

Jedoch ist es aber so, das ich den Kanger T3 dem T2 vorziehe. Ich dampfe gerne Liquids die bunt sind, mit Lebensmittelfarbe verfeinert.

Es sieht nach dem 3.ten, 4,ten Mal des Befüllens des Tankes nicht mehr so appetitlich aus, und deswegen finde ich es gut, das der Heizwendel des Kanger T3 unten angebracht ist.

Es verfärbt sich nichts, und den Heizwendel können Sie auch gut reinigen. Ein bisschen heißes Wasser und dann stehen lassen zum trocknen.

Und schon kann es weitergehen mit dem Dampfen.

Natürlich auch wegen dem guten Dampfverhalten dieses Kanger T3.

Was noch anzumerken ist, das das Gewinde nicht so leicht aufschraubbar ist, wie bei einem CE4.

Es kann natürlich jetzt sein, das ich da ein “Montagsgerät” gekauft habe, aber nach mehrmaligen auf – und abschrauben funktioniert das jetzt auch schon besser.

Ich möchte Ihnen heute noch ein Video vorstellen von Mr. Börlin der Ihnen das nochmal ausführlich erklären wird.

Viel Spaß nun mit dem Video.

Quelle – Youtube.com – Copyright Mister Börlin

Bezugsquellen für den Kanger T2 und Kanger T3

Fumeo

Dampfdorado

Liquirette

Mc Dampfer

Wenn Sie auf der Suche nach neuen Verdampfern sind, kann ich Ihnen den Kanger T3 wärmstens empfehlen.

Heute in der Dampfe “Eisige Erdbeere”

Mit dampfenden Grüßen

Sabine