Nie mehr rauchen, nur noch dampfen

Willkommen bei Dampfen18

es ist so weit, der neue Blog ist erstellt und es wird Zeit mich nun bei Ihnen vorzustellen.

Mein Name ist Sabine Preißler, ich war über 20 Jahre Raucherin.

Letztes Jahr wollte ich schon mit dem Rauchen aufhören, der Hauptgrund war, das ein Freund von mir an Lungenkrebs erkrankte und ich das Leiden mit ansehen musste und nicht helfen konnte.

Ich habe mir dann eine DVD gekauft und auch ein Buch.

Aber irgendwie wollte es nicht so richtig werden. Ich rauchte zwar weniger, aber aufhören…

Ich schaffte es einfach nicht, obwohl ich weiß, das dies eigentlich eine Kopfsache ist.

Tja, eigentlich…

Irgendwann hat dann ein Kollege von mir nur noch mit einer E-Zigarette gedampft. Ich war fasziniert.

Vor allem, weil dieser nach einiger Zeit keine Zigaretten, im Reich der Dampfer
auch Pyro´s genannt, mehr angefasst hat.

Nach langem Überlegen, habe ich mich dann für ein EGO-T Starterset entschieden.

Ich konnte es kaum erwarten, bis meine EGO-T zu mir nach Hause gekommen ist. Liquid hatte ich mir in einem Offline-Shop gekauft. Ich glaub das war damals Desert Ship. Ein Tabakaroma.

Die ersten Züge waren für mich grauenhaft. Es schmeckte nicht, ich musste husten und es siffte.

Bei jedem Zug tropfte Liquid aus dem Verdampfer.

Dann jedoch habe ich mich schlau gemacht und bin dann bei youtube auf Phil und seine Videos gestossen.

Dann war alles klar.

Ich dampfte noch wie ein Raucher. Schnell und zu stark anziehend, das mag eine Ego nicht.

Wie ich das dann verstanden hatte, langsam anzuziehen, dampfte ich schon etwas mehr und auch die Zigaretten wurden weniger.

Doch den richtigen Kick hatte ich dabei noch nicht gefunden. Ich hatte auch noch ein großes Problem, für mich.

Ich genierte mich, das ich nur noch mit einem “Stäbchen” rauchte bzw. dampfte.

Also hatte ich beim Fortgehen immer noch meine Kippen mit dabei.

Januar ging vorbei, Februar und so weiter.

Dann ich hatte das erste Mal bei einem Online-Shop bestellt.

Erdbeer/Menthol in der Dampfe und Zigaretten gehörten der Vergangenheit an, das war am 3.Mai 2012.

Seit diesem Tag habe ich keine Zigarette mehr geraucht. Mein Nikotingehalt ist von 18 mg auf 12 mg gesunken.

Ich fühle mich fantastisch, keinen Raucherhusten mehr in der Früh beim Aufstehen. Die Kondition wird besser.

Und ohne meine Dampfe gehe ich nicht mehr außer Haus.

In der Zwischenzeit ist es mir egal, was andere dazu sagen. Im Gegenteil, wenn du draußen in einem Cafe sitzt, deinen Kaffee trinkst. Kann es schon sein, das der ein oder andere, fragt was das ist.

Es gibt kein Passivrauchen mehr, beim Dampfen.

Es sind keine schädlichen Stoffe mehr enthalten, wie Teer oder Kondensat und was weiß ich noch alles.

Sollten Sie sich jetzt überlegen, das Dampfen ausprobieren zu wollen, herzlichen Glückwunsch.

Denn ist es so, das Sie eigentlich noch kein Nichtraucher werden, aber ich kann Ihnen versprechen, das sich so einiges ändern wird.

In meiner Wohnung riecht es nicht mehr nach kalten Rauch, kein Nikotin mehr an Vorhängen, Kleidung usw.

Manchmal fragen mich nur meine Freunde, was ich den für einen Raumduft habe.

Ich habe keinen, das liegt manchmal an den Liquids.

Denn ich liebe intensiven Geschmack, wenn ich ein Orangen-Liquid dampfe, dann möchte ich auch das es nach Orange duftet und schmeckt.

Nun, jeder hat da halt so seine Vorlieben.

Ich jedenfalls werde nie wieder eine Pyro anzünden und rauchen.

Das habe ich endgültig hinter mir.

Hier werden Sie viel Neues über das Dampfen erfahren. Hardware also Akkuträger und neue Artikel werde ich Ihnen hier genauso vorstellen, wie auch Liquids.

Lassen Sie sich überraschen, was hier noch so alles passiert.

Ich freue mich auf Sie

Gutes Dampfen

Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.